Berlin

Die Stadt Berlin ist ein Siedlungsraum, an dem viele Menschen auf verhältnismäßig engem Raum leben. Berlin ist sehr vielseitig. So hat Berlin etwa als Siedlungsraum, eine Innenstadt mit Einkaufspassagen, ein politischer Regierungsbezirk und vieles. Gemein haben alle Bezeichnungen ihre regional einordnende Funktion. Eine Stadt bezeichnet stets ein fest abgestecktes Gebiet und setzt eine Einwohnerzahl von mindestens 2000 Menschen voraus. Zur Zeit leben mehr als 3,5 Millionen Menschen hier.

Die Bildung der Stadt Berlin

Im deutschsprachigen Raum sind Städte meist an strategisch wichtigen Punkten entstanden und so natürlich auch Berlin. Aus diesem Grund liegen größere Städte meist an Flüssen. Einerseits war so die Wasserversorgung und andererseits die Möglichkeit zum Handel garantiert. Ebenfalls oft Ursprung einer Stadt war ein Kloster oder eine Burg, die für Zolleinnahmen genutzt wurde. Schon die Römer begannen während ihrer Feldzüge in Germanien die ersten Städte zu errichten. So blicken etwa Städte wie Trier auf eine Gründung in der Römerzeit zurück.

Berlin – die Urbanisierung

Die Urbanisierung ist ein Phänomen der letzten zwei bis drei Jahrhunderte. Durch die Industrialisierung ausgelöst, waren in der Stadt viele Arbeitsplätze verfügbar. Die Industrie bekam einen höheren Stellenwert als Landbau, warum viele überwiegend junge Personen vom Land nach Berlin zogen, um Arbeit zu finden. Im Rahmen der Globalisierung und der Tertiärisierung, sprich der Orientierung an Dienstleistungen als wichtigstem Wirtschaftssektor, wurde die Verstädterung noch einmal vermehrt. Inzwischen leben in fast allen Ländern der Welt die meisten Menschen in Städten und ländliche Gegenden verlieren verstärkt an Bevölkerung.
Berlin war schon immer ein enormer Anziehungspunkt für Menschen aus allen Ländern und Gesellschaftsschickten.

Die Stadt Berlin als Kulturraum

Durch die dichte Ansiedlung der Städte ist neben der Gelegenheit einen Arbeitsstelle zu finden ein weiterer Aspekt für die Urbanisierung verantwortlich: Kultur in Berln. Wenn viele Menschen auf engem Raum leben, so entsteht ein vielfältiges Angebot zur Freizeitgestaltung. Während in der Stadt Kino, Theater, Discothek, Museum und Restaurant fußläufig aneinander liegen, sind auf dem Land vielmals viele Fahrten notwendig. Dieses kulturelle Angebot hat gleichfalls dazu beigetragen, dass das Leben in der Stadt als begehrenswerter empfunden wurde und immer noch wird.

Verkehr in Berlin

In Berlin kann man bedenkenlos auf ein Auto verzichten, denn die Verkehrsverbindungen sind außergewöhnlich gut auffällig und des Weiteren wird es mehr und mehr schwieriger in bestimmten Wohngegenden Stellplatz zu ausfindig machen.

SEO Berlin

Lokale Suchmaschinenoptimierung